BVB bläst gegen Augsburg zur Aufholjagd

Mit sieben Punkten Rückstand auf Tabellenführer RB Leipzig ging Borussia Dortmund Ende Dezember in die Winterpause. (Tabelle der Bundesliga)

Nun wollen die Schwarz-Gelben mit dem Spiel beim FC Augsburg (Bundesliga: FC Augsburg – Borussia Dortmund, ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) zum Rückrundenauftakt die große Aufholjagd einleiten um am Ende der Saison doch noch die lang ersehnte Meist neunte Meisterschaft feiern zu können.

“Wir wissen, was und dort erwartet, und darauf müssen wir uns einstellen. Aber wir haben auch die Mittel, um zu gewinnen”, kündigte Sportdirektor Michael Zorc auf der Abschluss-Pressekonferenz an.

Favre lässt Haaland-Einsatz offen

Mut macht gegen die Fuggerstädter ein Blick auf die Statistik. Erst einmal musste sich der BVB in neun Spielen in Augsburg geschlagen geben. Diese Niederlage kam allerdings zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt. In der Vorsaison verlor man bei der 1:2-Niederlage in der WWK Arena am Ende wichtige Punkte auf dem Weg zur damals schon fast sicher geglaubten Meisterschaft.

Seinerzeit war auch Paco Alcácer erfolgreich, der in seinen bislang drei Spielen gegen den FCA stolze sechs Tore erzielte und auch in der Hinrunde doppelt traf. Der Spanier ist allerdings nicht im Kader. Um ihn ranken sich seit Wochen Wechselgerüchte. Ob sein Konkurrent und Neuzugang Erling Haaland spielen wird, ließ Trainer Lucien Favre vor dem Spiel offen.

Die Bundesliga-Highlights am Sonntag ab 9.30 Uhr in Bundesliga Pur im TV auf SPORT1

“Wir werden sehen. Ich kann jetzt nicht definitiv sagen, ob er spielen kann. Er hat vom 10. Dezember bis Ende Dezember nicht mehr trainiert. Auch am Anfang des Trainigslager hat er noch nicht trainiert. Das ist ein wenig kurz. Aber gestern ist er viel gelaufen. Das war okay”, sagte Favre auf der PK zu einem möglichen Einsatz seines neuen Torjägers.

Hoffenheim empfängt kriselnde Eintracht

Nur drei Punkte hinter der Borussia und damit in Schlagdistanz zu den Champions-League-Plätzen rangiert aktuell die TSG Hoffenheim.

Nach zwischenzeitlich vier sieglosen Partien in Serie fanden die Kraichgauer zum Ende der Hinrunde wieder zurück in die Spur und feierten gegen Union Berlin und den BVB zwei wichtige Siege, die es nun zum Rückrundenstart gegen Eintracht Frankfurt (Bundesliga: TSG Hoffenheim – Eintracht Frankfurt, ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) zu vergolden gilt.

Jetzt aktuelle Fanartikel der Bundesliga bestellen – hier geht’s zum Shop! | ANZEIGE

Für die Eintracht läuft es in dieser Saison hingegen noch nicht so wie gewünscht. Nur einen Sieg holte die SGE aus den vergangenen sieben Ligaspielen und liegt damit nur drei Punkte vor Fortuna Düsseldorf auf dem Relegationsplatz. Immerhin gab es im Hinspiel einen knappen 1:0-Sieg für die Elf von Adi Hütter.

Freiburg schielt gegen Mainz nach oben

Während es für Frankfurt nach dem sensationellen letzten Jahr also durchaus enttäuschend läuft, sieht es beim SC Freiburg deutlich besser aus. (Spielplan der Bundesliga)

Mit 26 Zählern stehen die Breisgauer vor dem Duell gegen Mainz 05 (Bundesliga: FSV Mainz 05 – SC Freiburg, ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) im gesicherten Mittelfeld und haben lediglich zwei Zähler Rückstand auf Bayer Leverkusen auf dem letzten Europa-League-Platz.

Bei den Mainzern wechseln sich hingegen seit dem Amtsantritt von Achim Beierlorzer regelmäßig Licht und Schatten ab. In sechs Spielen unter der Leitung des ehemaligen Köln-Trainer gab es jeweils drei Siege und drei Niederlagen.

Köln will Schwung ins neue Jahr mitnehmen

Beierlorzers Ex-Klub empfängt derweil zum Rückrundenstart den VfL Wolfsburg (Bundesliga: 1. FC Köln – VfL Wolfsburg, ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) im Rheinenergiestadion.

Mit drei Siegen in Serie schafften die Domstädter unter Neu-Trainer Markus Gisdol vor dem Jahreswechsel die erhoffte Kehrtwende und werden hoffen, den Schwung auch mit ins neue Jahr nehmen zu können.

Der CHECK24 Doppelpass am Sonntag ab 11 Uhr LIVE im Free-TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM auf SPORT1.de

Die Wölfe konnten nach neun ungeschlagenen Spielen zu Saisonbeginn dagegen nur fünf Punkte aus den vergangenen acht Partien einfahren und drohen, im Niemandsland der Tabelle zu versinken.

Werder im Kellerduell zu Gast in Düsseldorf

Zu einem echten Kellerduell kommt es in Düsseldorf, wo die heimische Fortuna den SV Werder Bremen (Bundesliga: Fortuna Düsseldorf – Werder Bremen, ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) zu Gast hat.

Nach Platz acht in der Vorsaison mit deutlich größeren Ambitionen in die Saison gestartet, belegten die Hanseaten nach Ende der Hinrunde mit lediglich 14 Punkten den vorletzten Platz.

Die Fortuna rangiert mit einem Zähler mehr auf dem Relegationsplatz, konnte am 17. Spieltag beim 2:1-Sieg gegen Union Berlin aber immerhin den Negativlauf von sechs sieglosen Spielen in Folge beenden.

So können Sie den 18. Spieltag der Bundesliga LIVE verfolgen:

TV:Sky
Stream:Skygo
Liveticker: Sport1.de und SPORT1 App

• Weiterlesen •

Scroll Up